Corona Bonus: Für alle im Rettungsdienst

"Corona-Bonus für alle Zurückgelassenen" - vida.at

Beim Virus die Ersten, beim Corona-Bonus die Letzten

"Seit mehr als 15 Monaten kämpfen die Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialbereich an vorderster Front gegen die Corona-Pandemie. Sie haben oftmals das eigene Leben riskiert, um das anderer zu schützen. Die Bundesregierung wollte diesen längst überfälligen Corona-Bonus zuerst nur einem kleinen Teil der Beschäftigten im Gesundheitssystem zukommen lassen. Auf unseren gewerkschaftlichen Druck hin, wurde der Beschäftigtenkreis noch ausgeweitet und am 18. Juni 2021 im Nationalrat beschlossen. Allerdings wieder nur für einen Teil der Beschäftigten.

Ausgenommen sind immer noch Zehntausende Sanitäterinnen und Sanitäter, Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger in den Privatkrankenanstalten sowie externe Reinigungs- und Sicherheitskräfte. Sie alle haben auch einen sehr wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie geleistet und unser Land am Laufen gehalten. Auch sie haben sich den Corona-Bonus mehr als verdient! Die Bundesregierung hat versprochen „niemand wird zurückgelassen, koste, es was es wolle“, dennoch werden diese Beschäftigten immer noch zurückgelassen. Diese äußerst ungerechte und unsolidarische Situation dürfen und wollen wir uns nicht gefallen lassen!

Wir fordern
Corona-Bonus für ALLE Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialbereich!

Hier gehts zur ONLINE-PETITION!

Unterstütze mit deiner Unterschrift unsere Forderung!
Geben wir den Zurückgelassenen eine Stimme!"

 

Unser Betriebsrat Daniel H. war ebenfalls vor Ort, und hat unsere und alle anderen Kollegen aus dem Rettungsdienst vertreten, um für den wohl verdienten Corona Bonus zu kämpfen. Wir sagen Danke!