Bundespräsident Van der Bellen und das Grüne Kreuz

Bundespräsident Alexander Van der Bellen lässt sich in Town Town unter der Aufsicht des Grünen Kreuzes impfen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat in der Impfstraße Town Town in Wien-Landstraße seine erste Teilimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

"Der Bundespräsident hatte sich – wie jede Bürgerin und jeder Bürger – online beim Impfservice der Stadt Wien angemeldet und wurde letzte Woche über seinen heutigen Impftermin informiert. Immunisiert wurde er in der Impfstrasse Town Town der Stadt Wien mit dem Vakzin von Biontech und Pfizer, der dort auch allen anderen Impflingen verabreicht wurde." - wien.ORF.at

„Ich habe heute meine Erstimpfung in einer Impfstraße der Stadt Wien erhalten. Es war nur ein kleiner Pieks, schon war es vorbei. Das ist jetzt ein gutes Gefühl. Und die Impfung gibt Sicherheit“, sagte der Bundespräsident via Twitter. Er äußerte die Hoffnung, dass es bald genügend Impfstoff gibt, um alle impfen zu können, die das wollen. „Denn jede Impfung zählt und ist ein Beitrag zur Normalisierung – damit wir uns hoffentlich bald wieder unbesorgt treffen, zusammensitzen und plaudern können.“ - Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Town Town ist einer der größten Impfstellen Österreichs, und betreut täglich tausende von Personen die sich bereit erklären geimpft zu werden. Das Grüne Kreuz unterstützt die Impftätigkeit seit Anfang 2020 und bietet einen hervorragenden Service bei allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Wien. Darunter befand sich ebenfalls der Bundespräsident Alexander van der Bellen.

Das Grüne Kreuz ist sein anbeginn der Corona Pandemie eine unersetzliche Hilfskraft in Sachen Testungen und Impfungen. Im vergangenen Jahr wurden über 200.000 Personen in Wien über den MHSV Dienst des Grünen Kreuzes getestet.